Führerschein Code 95 – folgendes gilt seit 2021

Was hat es mit dem Führerschein Code 95 auf sich? Bereits im Jahr 2020 trat das sogenannte Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz in Kraft. Mit diesem folgte die Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung, die für Berufskraftfahrer und Besitzer des CE/DE-Führerscheins einige grundlegende Veränderungen mit sich bringt. Betroffen ist dabei in erster Linie der auf dem Führerschein vermerkte Code 95, der ab 2021 von dem Fahrerqualifizierungsnachweis (FQN) abgelöst wird.

Was Sie über den Führerschein Code 95 wissen müssen, welche Richtlinien mit dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz gelten und welche Kurse Sie dafür belegen können, verraten wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag.

Was ändert sich für den Code 95 im Führerschein?

Der Gesetzgeber überführt mit den Veränderungen des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes und der Einführung der Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung eine EU-Richtlinie in nationales Recht und legte damit die Grundlage für neue Anforderungen an den Bus oder Lkw Führerschein, der zu gewerblichen Zwecken genutzt wird und damit dem Führerschein Code 95 bedarf.

Seit dem 23. Mai 2021 gibt es den sogenannten Führerschein Code 95 nicht mehr. Stattdessen ist die sogenannte Berufskraftfahrerqualifikation nachzuweisen. Der Fahrerqualifizierungsnachweis ersetzt damit den Führerschein Code 95. Praktisch bedeutet das: Der Nachweis erfolgt ebenso im Scheckkartenformat. Die Zustellung erfolgt nach Absolvierung unmittelbar an den Fahrer und das sogar im gesamten EU-Raum.

Wer braucht den ehemaligen Führerschein Code 95 bzw. einen Fahrerqualifizierungsnachweis?

Ein Führerschein Code 95 also eine Berufskraftfahrerqualifikation bzw. sogenannte Grundqualifikation oder beschleunigte Grundqualifikation ist für alle Fahrer und Fahrerinnen zwingend, die einen Bus und Lkw Führerschein gewerblich nutzen und am Güterkraft- oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen teilnehmen möchten. Darunter fallen alle Personen, die Ihren Führerschein in den Klassen D1, D1E, D, DE, C1, C1E, C oder CE, nach dem 10. September 2008 (Personenverkehr) bzw. 10. September 2009 (Güterkraftverkehr) erworben haben und mit einem Zugfahrzeug über 3,5 t zulässige Gesamtmasse unterwegs sind. Dies richtet sich gemäß § 1 BKrFQG und § 5 BKrFQG.

Das bedeutet ferner, dass alle Fahrerinnen und Fahrer, die eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE, C1, C1E, C, CE oder eine gleichwertige Klasse besitzen und diese vor dem 10. September 2008 bzw. 10. September 2009 erworben haben, gemäß § 3 BKrFQG keiner Qualifikationsverpflichtungen unterliegen. Hier ist lediglich eine Pflicht zur Weiterbildung gemäß § 5 BKrFQG im Umfang von insgesamt 35 Stunden vorgesehen, um den Führerschein Code 95 zu erhalten. Wichtig ist, dass eine Weiterbildungspflicht in einem Intervall von fünf Jahren besteht.

Um den ehemaligen Führerschein Code 95 zu erhalten, muss im Rahmen der Grundqualifikation eine schriftliche Prüfung von 240 Minuten abgelegt werden. Ferner sieht der Gesetzgeber eine praktische Prüfung vor. Darin enthalten ist eine besondere Gefahrensituation, die der Fahrschüler oder die Fahrschülerin bewältigen muss.

Darüber hinaus gibt es als Ersatz für den Führerschein Code 95 eine beschleunigte Grundqualifikation. In dieser reduziert sich die schriftliche Prüfung auf 90 Minuten. Zudem besteht im Gegensatz zur Grundqualifikation die Pflicht, an 140 Unterrichtsstunden zu jeweils 60 Minuten teilzunehmen. Sowohl die Prüfungen der Grundqualifikation als auch der beschleunigten Grundqualifikation können für den ehemaligen Führerschein Code 95 auch ohne den Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnisklasse abgelegt werden.

Eine beschleunigte Grundqualifikation und damit der beschleunigte Erwerb des Führerschein Codes 95 ist laut Gesetzgeber möglich, wenn

  • die Ausbildung gemäß Anhang I der Richtlinie 2008/68/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. September 2008 über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland (ABl. L 260 vom 30.9.2008, S. 13) für Fahrzeugführer, die zuletzt durch den Beschluss (EU) 2019/1094 (ABl. L 173 vom 27.6.2019, S. 52) geändert worden ist, und
  • die Schulung gemäß Artikel 6 Absatz 5 in Verbindung mit Artikel 17 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates vom 22. Dezember 2004 über den Schutz von Tieren beim Transport und damit zusammenhängenden Vorgängen sowie zur Änderung der Richtlinien 64/432/EWG und 93/119/EG und der Verordnung (EG) Nr. 1255/97 (ABl. L 3 vom 5.1.2005, S. 1), die zuletzt durch die Verordnung (EU) Nr. 2017/625 (ABl. L 95 vom 7.4.2017, S. 1) geändert worden ist.

Welche Vorteile hat die Berufskraftfahrerqualifikation gegenüber dem Führerschein Code 95?

Ziel der Ablöse des Führerschein Codes 95 und der Einführung des Fahrerqualifizierungsnachweises ist, die allgemeine Fahrsicherheit zu erhöhen und die Rahmenbedingungen zu verbessern. Mit dem Wegfall des Führerschein Codes 95 und den neuen Richtlinien, die an die EU-Verordnung angepasst wurden, können nun mit dem Fahrerqualifizierungsnachweis auch ausländische Führerscheine ausgestellt werden. Das war mit dem Führerschein Code 95 bislang nicht möglich.

Unser Tipp zum Führerschein Code 95: Wollen Sie den Fahrerqualifizierungsnachweis erwerben, achten Sie auf die Fristen, denn die Plätze bei anerkannten Fahrschulen zur Durchführung der Grundqualifikation, so wie bei unserer Fahrschule Dovermann, sind begrenzt. Beachten Sie zudem die Bearbeitungs- und Vorlaufzeiten, welche die Führerscheinstelle für die Ausstellung benötigt.

Wo können Schulungen für den Führerschein Code 95 absolviert werden?

Sie können die Grundqualifikation oder die beschleunigte Grundqualifikation bei allen gesetzlich anerkannten Schulungsanbietern gemäß § 7 BKrFQG absolvieren. Darunter fallen Fahrschulen, die grundsätzlich auch die Ausbildung in den Fahrzeugklassen CE und/oder DE anbieten. Informationen zu weiteren anerkannten Stellen finden Sie bei der Industrie- und Handelskammer. Oder Sie melden sich direkt bei Ihrer Fahrschule in Aachen an. Wir bieten nach § 7 BKrFQG die Grundqualifikation und die beschleunigte Grundqualifikation an, sodass Sie bei uns den ehemaligen Führerschein Code 95 und den neuen Fahrerqualifizierungsnachweis erwerben können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich zu Ihrem persönlichen Führerschein Code 95. Nehmen Sie dazu einfach jederzeit Kontakt zu uns auf oder melden Sie sich unter www.fahrschule-dovermann.de an.

Nach oben scrollen